Tagesablauf

Die Tagesgäste sollen, soweit möglich, das Programm des Tagesablaufes maßgeblich mitgestalten. Viele verhalten sich jedoch eher passiv, denn sie haben auf Grund von dementiellen Veränderungen oder langen Phasen der Einsamkeit Schwierigkeiten damit, den Alltag selbstständig zu strukturieren oder eigene Interessen zu Äußern. Dies gilt es behutsam aufzubrechen und Wünsche und Bedürfnisse wieder zu entdecken.

Die Tagesprogramme werden individuell der jeweiligen Gruppe und der individuellen Bedürfnisse angepasst und wochenweise an der Informationstafel ausgehängt.

Die tagesstrukturierenden Angebote sollen den Gästen Orientierung und Sicherheit geben:

ab 8:00 bis 09.30 Uhr
Eintreffen der Gäste und gemeinsames Frühstück

ca. 09.30 bis 12.00 Uhr
Angebote mit aktivierendem und therapeutischem Anspruch, pflegerische und medizinische Verrichtungen nach Bedarf

ca. 12.00 bis 12.30 Uhr
Mittagessen

ca. 12.30 bis 14.00 Uhr
Ruhemöglichkeit bzw. Beschäftigungsmöglichkeiten in kleinen Gruppen

ca. 14.00 bis 15.45 Uhr
Kaffee trinken, Vorlesen, Gedächtnistraining, Singen etc.

ca. 15.45 bis 16.00 Uhr
Vorbereitung der Heimfahrt

Sämtliche Uhrzeiten sind Planzeiten, welche im täglichen Ablauf den tatsächlichen Erfordernissen angepasst werden.

Pflegeprozess